J.A.R.V.I.S

Der Name Jarvis ist angelehnt an den Namen des Computerassistenten aus den Iron-Man Filmen. (Just A Rather Very Intelligent Sytsem). 

 

Das Okular

Als Okular vor dem rechten Auge dient das Gehäuse  eines alten Spielzeug-Nachtsichtgeräts.

 

Das Display

Als Display wurde ein 128x128 SPI Farbdisplay verwendet.

 

Der Raspberry

Als Hardware-Basis wurde ein Raspberry Pi 3 verwendet.

 

Weitere Accessoires

Jarvis verfügt über eine No-Infrared Kamera mit zwei Infrarotstrahlern und einigen zusätzlichen Infrarot LEDs die eine Sichtweite von 5-10 Metern im dunkeln ermöglichen.

Außerdem wurde ein Temperatursensor und ein USB-Mikrofon verbaut.

 

Die Software

Die Software wurde vollständig in Python geschrieben. Die grafische Oberfläche bedient man mit zwei Knöpfen auf der rechten und linken Seite des Geräts. Es wurden zusätzlich einige Bibliotheken für die Hardware verwendet, vor allem PiCamera und die Adafruit GFX Bibliothek.

Für die Umwandulung der Sprache in Text wurde die Python SpeechRecognition Bibliothek mit der Google API verwendet. Die Sprachsteuerung kann z.B. Informationen aus dem Internet beschaffen, das Wetter verfolgen, Fotos und Videos aufnehmen und einiges mehr.

 Github:  https://github.com/DavidTRA99/rpi-jarvis

 

Im folgenden Video werden die Funktionen nochmals gezeigt:

 

In der Ausgabe 2/2017 des Mag Pi wurde ein Artikel über das Jarvis Okular veröffentlicht.

 

Die Standardansicht

 

Die normale Nachtsicht ohne Zoom.

 

Das Okular mit Kopfgurt 

 

Der Akku (Powerbank) reicht für etwa 2 Stunden.

 

Der Temperaturmodus

 

Hier wird die aktuelle Temperatur und Luftfeuchtigkeit mit Verlaufsgraph angezeigt.